Poker Fachbegriffe


Reviewed by:
Rating:
5
On 15.01.2020
Last modified:15.01.2020

Summary:

NatГrlich spielte auch damals schon das normale Volk um. Gewinne, an, erste Erfahrungen.

Poker Fachbegriffe

Equity. Der "rechtmäßig" vom Spieler zu erwartende Anteil am Pot. Call. Das Mitgehen mit einem vorangegangenen Einsatz bzw. Pokerbegriffe sind verschiedene mehr oder auch weniger gebräuchliche, inoffizielle Bezeichnungen für spezielle Spielsituationen, Starthände.

Poker Lexikon

Call. Das Mitgehen mit einem vorangegangenen Einsatz bzw. Wer ein erfolgreicher Pokerspieler werden möchte, muss die Poker Fachsprache beherrschen. Die wichtigsten Fachbegriffe im suprafootwearsite.com Glossar. Unser unten aufgeführtes Poker Glossar beinhaltet nicht nur geläufige Poker Begriffe, sondern auch Pokerbegriffe, die speziell mit Online.

Poker Fachbegriffe Navigation menu Video

Fachbegriffe im Poker

Poker Fachbegriffe Poker Glossar. ABC Player Ace High Ace Rag Action Advertise Aggressive All-In Alligator Blood American Airlines Ante Aquarium Assassin AXs Bad Beat Baseball BB Belly Buster Bet Bet the Pot Bicycle Big Bet Big Blind Big Blind Special Big Slick Blank Blinds Bluff Board Cards Boat Bottom Pair Break Brick and Mortar Broadway Bubble Bullets Burn. Im Poker-Lexikon findest Du alle wichtigen Begriffe rund um die Poker Regeln und dem Online-Poker im allgemeinen! Wir versuchen die Liste in regelmäßigen Abständen zu erweitern und zu kontrollieren. A All-in. Ein Spieler setzt seine gesamten Chips in den die Mitte. Ante. Poker Glossar - Liste aller Poker-Begriffe und Definitionen. Das umfassendste Poker Term Wörterbuch, das von den suprafootwearsite.com-Experten entwickelt wurde.

Poker Fachbegriffe Casinos die Verbesserung der Auszahlungsmethoden auf dem Schirm. - Poker Glossar

Sweeten the Pot Slang für Raise.

Flutter: Tochter Sportsbet kassiert Schlappe in Australien. Online Spielautomaten. Max Quest: Wrath of Ra.

Book of Ra. Book of Dead Slot. Es gibt eine Wettrunde vor- und eine Wettrunde nach dem Tauschen. Eine Hand, die nicht mehr gewinnen kann.

Man hofft, dass eine Karte kommt, die einem hilft, der Gegner hat aber schon eine höhere Hand. Eine Position in einer Wettrunde, bei der ein Spieler als erster im Vergleich zu den anderen Spielern am Tisch handeln muss.

Bezeichnung für die Low-Wertung in einem Split-Pot Spiel, für die man sich qualifizieren muss, indem man fünf Karten hat, die vom Wert her Acht oder niedriger sind.

Zum Beispiel Die fünfte Gemeinschaftskarte bei Texas Hold'em. Auch River genannt. Spielzug, bei dem der Aggressor in einer Wettrunde nur gecallt wird, um in der folgenden Wettrunde, sofern der Gegner es zulässt, selbst die Initiative zu übernehmen.

Die ersten drei Gemeinschaftskarten die bei Texas Hold'em auf einmal den Tisch kommen. Auch als Verb gebraucht, wenn man mit dem Flop etwas trifft.

Fünf Karten in der gleichen Farbe, z. Wenn man bereits vier Karten einer Farbe hat und noch die Möglichkeit hat, eine fünfte derselben Farbe zu erhalten.

Wahrscheinlichkeit, dass ein Gegner oder mehrere Gegner aufgeben und man die Hand dadurch gewinnt. Die 4. Gemeinschaftskarte bei Texas Hold'em.

Auch Turn genannt. Der Spieler erhält eine Karte beziehungsweise eine Gemeinschaftskarte, ohne dafür Chips gelegt zu haben.

Die Chance, etwas ohne Risiko bzw. Das Ausscheiden eines Spielers bei einem Turnier. Glücksspiel, Glücksspieler.

Auch Bezeichnung für eine Spielweise, bei der bewusst Risiken in Kauf genommen werden. Das Phänomen, dass man beim Pokern eine bessere Hand zum mitgehen als zum erhöhen braucht.

Erstmals von David Sklansky beschrieben. Auch Belly-Buster Straight genannt. Es wird jede Runde die Spielvariante gewechselt. In der Wikipedia.

Eine hohe Erhöhung. Auch Bezeichnung für eine Strategie gegen einen aggressiven Spieler, bei der man seine Wette nochmals signifikant erhöht.

Soll verhindern, dass Spieler durch Zeitverzögerung Vorteile erlangen. Ein Spieler, der schummelt und die Karten von unten oder mitten aus dem Deck nimmt und dabei so unglücklich hängen bleibt, dass andere Spieler dies sehen können.

Bei der Schilderung einer Pokerhand, die Perspektive in der man selber ist. Der Gegner wird oft als "Villain" bezeichnet.

Die Kartenkombination beim Showdown, die noch nicht einmal ein Paar enthält. Der Spieler mit dem höchsten Kartenwert ist dann in der ersten Runde der Dealer.

A typical tournament grinder's session will involve registering a large number of tournaments across a set period of time.

Many play tables at the start of a session with the understanding that this number will reduce as the night progresses. Fewer tables allow them to pay more attention to deep runs where maximising your ROI becomes so much more important.

He actually had a 6 figure score that day. MTT grinding works in very much the same way as a cash game volume grinding does: The idea is to maximise your ROI return on investment over as many tournaments as possible to both exploit your profit and minimise the impact of variance.

With a short break at five to every hour, MTT grinders are the masters of finishing things in a couple of minutes. Whereas this is ideal for rustling up a snack or enjoying a quick bathroom break, I'd imagine it makes for some very disgruntled poker girlfriends!

All in all, MTT grinders have to be among the most masochistic people in the poker industry. The top-heavy nature of tournament prizes when coupled with the insane variance, means that tournament players lose the vast majority of their sessions.

Even with super solid volume, the volatility of tournaments means that downswings can last months, especially if you run particularly bad in your highest stake games.

MTT grinding can be brutal mentally too. As well as being brutal financially, tournament grinding can have an insane impact on both your confidence and belief in your own game.

It's easy to blame a downswing on 'variance', and so tournament grinders must ensure they both study and review their own play daily to check that if they aren't winning, it's not because they're playing poorly.

Fortunately, studying MTT spots tends to be a little less complicated than reviewing cash game hands.

The poker tournament grind might be masochistic, it might be arduous, and it might be mental and financial torture, but take it from me, it's worth it for that big MTT score — Nothing in poker feels as good.

A little less self-abusive is the SNG grinder. Somewhere in between MTT and cash game grinding, SNG grinders enjoy the format of tournaments with the freedom of cash games.

I've played Jackpot SNGs full time for around 18 months now and having grinded every form of poker at some point in my career, I have to say SNGs are my favourite.

A typical SNG grinder will have their optimal number of games. This factor will primarily be dependent on the format they are playing because shorter handed games require more attention due to it being your turn more often.

Open some SNGs and hit that 'reregister' button until you either want to take a break or spin the jackpot and retire in the Caribbean. Just as we discussed with cash game grinders earlier, increasing your workload reduces your edge which lowers your ROI.

As a result, it's only smart to increase how many tables you play simultaneously as a way to grow your volume if it ups your hourly rate.

Kicker Beikarte, die den Sieger ermittelt, wenn zwei oder mehr Spieler beim Showdown nahezu das gleiche Blatt haben. Made Hand "Vollständige Hand".

Maniac Ein Spieler, der ständig aggressiv erhöht oder blufft. Muck Der Stapel gepasster und "verbrannter" Karten neben dem Dealer.

Nuts Die passenden Startkarten für das bestmögliche Blatt, das zusammen mit den Gemeinschaftskarten gebildet werden kann. Offsuit Karten unterschiedlicher Farbe.

J-9 oder Out Karte, die das eigene Blatt verbessern kann. Overcard "Höherwertige Karte". Overpair "Höherwertige Karte".

Pay Off "Ausbezahlen". Post "Setzen". Pot-Limit Eine Einsatzvariante, bei der der Spieler, der an der Reihe ist, bis zum aktuellen Höchstbetrag erhöhen kann.

Quads Vierling vier Karten des gleichen Kartenwerts. Ragged Karten, die auf den ersten Blick keinem Spieler am Tisch viel nützen.

Raise "Erhöhen". Die Erhöhung eines von einem anderen Spieler getätigten Einsatzes. Rake Betrag, der für den Veranstalter eines Pokerspiels aus dem Pot genommen wird deutsch etwa "Spielgebühr" oder bei Kasinos "Hausgeld".

Rank "Rang". Represent Vorgeben, eine gute Hand zu haben: Wenn man vor dem Flop den Einsatz erhöht und wiederum erhöht, nachdem der Flop ein As gebracht hat, dann "repräsentiert" man ein Paar Asse.

Ring Game Ein regulärer Pokertisch, wo in jeder Runde um Chips gespielt wird, die einen festen Gegenwert besitzen - im Gegensatz zu Turnieren, wo man ein einmaliges "Buy-in" bezahlt.

River Die fünfte und letzte Gemeinschaftskarte, die offen auf den Tisch kommt. Scare Card "Angstmacher". Second Pair auch "Middle Pair" genannt. Sell auch "to sell a hand" eine Hand anbieten genannt.

Semi-Bluff "Halber Bluff". Set Ein Drilling, gebildet aus einem "Pocketpaar" und einer Gemeinschaftskarte. Short Stack "Kleiner Stapel".

Der Spieler am Tisch, der den kleinsten Chipstapel hat. Showdown Aufdecken der Karten am Ende einer Spielrunde.

Side Pot "Nebenpot". Slow Play "Verhaltenes Spiel". Spread-limit Eine Einsatzstruktur, bei der ein Spieler in jeder Setzrunde einen frei wählbaren Betrag setzen kann - solange dieser innerhalb eines vorgegebenen Einsatzbereichs liegt.

Straddle Ein zusätzlicher Pflichteinsatz, der meist doppelt so hoch ist wie der "Big Blind" und vom Spieler links neben dem Big Blind entrichtet werden muss.

String Bet "Einsatz in mehreren Abschnitten". Suited Karten gleicher Farbe. Table Stakes Diese Pokerregel besagt, dass ein Spieler während einer Hand nur die Chips einsetzen darf, die vor ihm liegen - also "den Chipstapel auf dem Tisch".

Tell "Hinweis". Tilt "To go on tilt" bedeutet soviel wie "verrückt spielen" oder "durchdrehen". Top Pair "Höchstes Paar". Flash eine Karte des Decks für kurze Zeit unabsichtlich freigeben.

Flat Call Ein Spieler geht nur mit, anstatt zu erhöhen. Dabei soll der Float gegenüber einem Reraise auf dem Flop die eigene Hand stärker und glaubwürdiger erscheinen lassen.

Floorman ein Casinoangestellter, der sich um das Wohl der Kartentische und der Spieler kümmert. Falls es zwischen dem Croupier Dealer am Tisch und einem oder mehreren Spielern Streitigkeiten gibt z.

Der Floorman entscheidet, wie weitergespielt oder das Geld verteilt wird. Er hat die Oberaufsicht über die Dealer und ist letzte Entscheidungsinstanz.

Flush fünf Karten einer Farbe. Forced Bet Mindesteinsatz Einsätze, die von Spielern gebracht werden müssen. Fourth Street 1.

Free Card Spieler sehen eine Karte, ohne zuvor einen Einsatz gecallt zu haben. Freeroll 1. Freezeout die gewöhnliche Turnierform.

Wenn ein Spieler seine Chips verliert, ist er ausgeschieden. Auch zeitwörtlich gebraucht: " He boated on the river! Gutshot Bauchschuss siehe Inside Straight Draw.

Hand die besten fünf Karten eines Spielers. Hand for Hand Hand für Hand Wenn ein Turnier so weit fortgeschritten ist, dass nur noch wenige Spieler ausscheiden müssen, damit das Preisgeld erreicht wird oder dieses bereits erreicht wurde, wird an allen verbliebenen Tischen gleichzeitig die nächste Hand begonnen, um Chancengleichheit zu gewährleisten und langsamere Tische nicht zu bevorteilen.

Heads-Up 1. Ein Pokerspiel zwischen zwei Spielern 2. High die beste Hand nach der üblichen Definition gewinnt.

High Card eine Hand, die keine Kombination bildet. Hole Cards die Karten, die ein Spieler verdeckt erhält. Home Game ein Spiel, das in einer privaten Runde stattfindet.

Initial Deal die erste Hand, die in der Runde ausgeteilt wird. Wird vor allem in Turnieren angewendet.

Jackpot 1. Bei Gleichstand zweier Blätter entscheiden sie über den Sieg. Limp In Ein Spieler zahlt nur den Mindesteinsatz, anstatt zu erhöhen.

Low 1. Lowball Sammelbegriff für Pokerformen, bei denen die kleinste Pokerhand den Pot gewinnt z. Made Hand Gemachte Hand eine Hand, die sich nicht mehr verbessern muss.

When calculating the maximum raise allowed, all previous bets and calls, including the intending raiser's call, are first added to the pot.

The raiser may then raise the previous bet by the full amount of the pot. In no-limit poker, a player may wager their entire betting stack at any point that they are allowed to make a bet.

In all games, if a player does not have enough betting chips to fully match a bet, they may go "all-in", allowing them to show down their hand for the amount of chips they have remaining.

Other games that use poker hand rankings may likewise be referred to as poker. Video poker is a single-player video game that functions much like a slot machine ; most video poker machines play draw poker, where the player bets, a hand is dealt, and the player can discard and replace cards.

Payout is dependent on the hand resulting after the draw and the player's initial bet. Strip poker is a traditional poker variation where players remove clothing when they lose bets.

Since it depends only on the basic mechanic of betting in rounds, strip poker can be played with any form of poker; however, it is usually based on simple variants with few betting rounds, like five card draw.

Another game with the poker name, but with a vastly different mode of play, is called Acey-Deucey or Red Dog poker. This game is more similar to Blackjack in its layout and betting; each player bets against the house, and then is dealt two cards.

For the player to win, the third card dealt after an opportunity to raise the bet must have a value in-between the first two.

Payout is based on the odds that this is possible, based on the difference in values of the first two cards. Other poker-like games played at casinos against the house include three card poker and pai gow poker.

A variety of computer poker players have been developed by researchers at the University of Alberta , Carnegie Mellon University , and the University of Auckland amongst others.

In a January article [5] published in Science , a group of researchers mostly from the University of Alberta announced that they "essentially weakly solved" heads-up limit Texas Hold 'em with their development of their Cepheus poker bot.

The authors claimed that Cepheus would lose at most 0.

Action. (1) Die Gelegenheit zur aktiven Beteiligung am Spiel. Backdoor. "Hintertür". Call. Das Mitgehen mit einem vorangegangenen Einsatz bzw. Dealer. "Kartengeber". A straight flush is made up of 5 Betspin cards of the same suit. Say "call" to match the bet someone else has made. Wahrscheinlich haben Sie momentan nicht das beste Blatt und würden Horoskop Org.De gern sehen, wenn alle Gegner passen. Four of a kind, like all four Aces. Die Kartenkombination beim Showdown, die noch nicht einmal ein Paar enthält. Wenn der andere Spieler am Ende mit einer völlig unwahrscheinlichen Poker Fachbegriffe gewinnt. When the bet comes to you, tell the other players you want to raise. Der kleinere der beiden Pflichteinsätze, die typisch für Texas Hold'em sind. The dealer will "burn" the top card, then they'll place 1 card face up next to the flop. Decide if you want to draw any Casino Gratis Geld if the Solitaire.De allows it. Chipleader der Spieler, der die meisten Chips besitzt. Draw Dead "Bereits verloren". All you have Apple Spiele do is Suchard Kakao the basics - then you can start developing your own winning strategy! Im Poker-Lexikon findest Du alle wichtigen Begriffe rund um die Poker Regeln und dem Online-Poker im allgemeinen! Wir versuchen die Liste in regelmäßigen Abständen zu erweitern und zu kontrollieren. Pokerbegriffe werden euch in diesem Video einfach und verständlich erklärt. Hiermit startet die Serie Pokerglossar auf STYNGsPokerCamp. Wenn ihr euch für das. Poker is any of a number of card games in which players wager over which hand is best according to that specific game's rules in ways similar to these suprafootwearsite.com using a standard deck, poker games vary in deck configuration, the number of cards in play, the number dealt face up or face down, and the number shared by all players, but all have rules which involve one or more rounds of betting. Alle wichtigen poker Fachbegriffe. bei fragen, fragen! This video is unavailable. Poker Lexikon Poker Lexikon - Poker Glossar Ace High bzw. Ass Hoch Höchste Karte. Spielt eine Rolle, wenn man keine Kombination bilden kann (Paare, Straight, Flush usw.). Haben die Mitspieler ebenfalls kein brauchbares Blatt auf der Hand und kein Ass als höchste Karte (bzw. Ass mit kleinerem Kicker), gewinnt man mit Ace High. All-In. Necessary cookies are absolutely essential for the website to function properly. Flop Die ersten drei Gemeinschaftskarten "Community Cards"die gemeinsam aufgedeckt werden. Team Drakemoon Best Case. Die passenden Startkarten für das bestmögliche Blatt, das zusammen Brettspiele Mit App den Gemeinschaftskarten gebildet werden kann. Der Kontostand des Nationwars reflektiert dann das Ergebnis, und wenn der Spieler gewinnt, wird der Betrag dem Spielerkonto gutgeschrieben. Auf Wettbewerbspreise erhobene Steuern sind vom Spieler zu zahlen.
Poker Fachbegriffe
Poker Fachbegriffe

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Zujas

    Nach meiner Meinung sind Sie nicht recht. Ich kann die Position verteidigen.

  2. Nijinn

    Ich bin endlich, ich tue Abbitte, aber diese Antwort kommt mir nicht heran. Wer noch, was vorsagen kann?

Schreibe einen Kommentar